Forward-Darlehen

ForarddarlehenDas Forward-Darlehen wird in der Regel von Kreditnehmern abgeschlossen, die sich das aktuelle attraktive Zinsniveau für einen späteren Zeitpunkt sichern möchten. Häufigen Einsatz findet das Forward-Darlehen bei Anschlussfinanzierungen.

Vorteile der Darlehensform:

  • Attraktive Zinsen für die Zukunft sichern

Ein Forward-Darlehen ermöglicht, aktuelle Konditionen einer Baufinanzierung schon gegenwärtig für eine weitere Anschlussfinanzierung zu reservieren. Forward-Darlehen können bis zu fünf Jahren oder in Einzelfällen sogar bis zu 66 Monate im Voraus abgeschlossen werden. Konkret bedeutet dies, dass ein Darlehensnehmer bereits jetzt den Vertrag unterschreibt, das Darlehen aber erst in einigen Jahren abruft. Die Banken berechnen in der Regel für jeden Monat Wartezeit einen Zinsaufschlag, der sich pro Monat zwischen 0,02 bis 0,04 Prozent bewegt. Demzufolge liegt der Zinssatz eines Forwarddarlehens etwas über den aktuellen Konditionen.

Interessenten stoßen auf die Begriffe "echtes" oder "unechtes" Forward-Darlehen. Ein "echtes" Darlehen ist ein Anschlussdarlehen, bei dem die Konditionen schon zum gegenwärtigen Zeitpunkt festgelegt werden, die Zinsbindung jedoch erst in der Zukunft beginnt. Der Zinsaufschlag wird bis zur Auszahlung fällig. Bei einem "unechten" Darlehen beginnt die Zinsbindung schon unmittelbar bei Vertragsabschluss. Die Auszahlung wird jedoch erst bei Beendigung der gegenwärtigen Finanzierung vorgenommen. Der Zeitraum bis zum Ablösetermin wird durch eine zinsfreie Zeit überbrückt.

Forward-Darlehen werden normalerweise zur Anschlussfinanzierung auslaufender Darlehen gewählt. Wenn bei einem Darlehensnehmer in den nächsten Jahren eine Umschuldung eines bestehenden Baukredites bevorsteht, kann ein Forward-Darlehen eine Perspektive für eine weitere Finanzplanung gewähren. Bei dieser Namensform bedeutet "Forward" der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Laufzeitbeginn. Hier entspricht der Betrag des neuen Darlehens in der Regel der Höhe der Restschuld zum Ende des alten Darlehens.

Der größte Vorteil ist, dass die aktuellen Zinsen für die Anschlussfinanzierung festgeschrieben werden. Sind die gegenwärtigen Zinsen sehr günstig, kann der Darlehensnehmer diese günstigen Zinsen für die Zukunft sichern. Dies empfiehlt sich insbesondere dann, wenn davon auszugehen ist, dass die Zinsen in Zukunft wieder steigen werden. Der Abschluss eines Forward-Darlehens ist besonders dann sinnvoll, wenn die bisherige Finanzierung schon vor Jahren zu einem hohen Zinssatz abgeschlossen wurde und das Zinsniveau gegenwärtig sehr niedrig ist.

Bei Fragen zum Forward-Darlehen stehen Ihnen unsere Berater zur Verfügung.

Passende Immobilienfinanzierungen für Sie!

  • Kostenlose und neutrale Beratung
  • Wir vergleichen für Sie die Konditionen von ca. 250 Banken & Versicherungen
  • Attraktive Konditionen für Ihre Immobilienfinanzierung
  • Seit 1991 in der Finanzbranche tätig
  • Wir begleiten Sie von Beginn an

Ihr Ansprechpartner

Ansprechpartner

Oliver Seemann
T: 0711 62007070 |   
E-Mail schreiben
FinanzierungsanfrageJetzt unverbindlich online eine Finanzierungsanfrage stellen